Unsere Mitarbeiter

Johann Buckel

JOHANN BUCKEL
Inhaber und Verkauf

Mein Großvater war der Ansicht, dass Lesen nur vergeudete Zeit ist und deshalb habe ich als Kind wenig gelesen. Das hat sich bald gewandelt und so lag immer ein Buch griffbereit auf dem Nachtkästchen. Dass dies einmal mit einer eigenen Buchhandlung endet hätte ich mir nie träumen lassen. Doch jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. So konnte ich 2012 einen Neuanfang starten und Herrieden mit der DECIMA Kunst- und Buchhandlung bereichern.

Regina Heller

REGINA HELLER
Mitarbeiterin Verkauf

Der Umgang mit Büchern und Kunstgegenständen sind für mich eine große Bereicherung. Dieses konnte ich schon in meiner langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit in der Stadt- und Pfarrbücherei Herrieden zum Ausdruck bringen. Die Mitarbeit in der DECIMA Kunst- und Buchhandlung ist interessant und abwechslungsreich und ein freundlicher Umgang mit Menschen ist für mich in jeder Hinsicht selbstverständlich.


Decima Laden außen

Zur Geschichte des Hauses

Die Grundmauern der »Zehntscheune« wurden bereits im Jahr 1468 errichtet. Lange Zeit diente sie der Stadt Herrieden als Kornspeicher. Davon leitet sich auch unser Name DECIMA ab. So wurde schon bei den alten Römern die Steuerabgabe, der zehnte Teil, bezeichnet.

Von 2008 bis 2011 wurde das Gebäude komplett saniert. Heute verbindet eine Passage durch das Erdgeschoss die Innenstadt mit den Sportanlagen an der Altmühl.


Wir sind Mitglied in der städtischen Gemeinschaft zur Förderung des lokalen Gewerbes und setzen uns für eine starke Region ein.

Außerdem unterstützen wir fairen Handel unter menschenwürdigen Produktions- und Vertriebsbedingungen.