Matthias Brandt: Raumpatrouille

Vor uns liegt die Neuwahl des Deutschen Bundestages und viele der wichtigen Köpfe der Politik sind der Meinung, sie müssten uns ihre Weltanschauung in Buchform darbieten.

Wie gut tut es da, wenn uns Matthias Brandt in seinem Buch „Raumpatrouille“ Geschichten aus seiner Kindheit in der Villa des Bundeskanzlers erzählt. In den Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts zieht Willi Brandt mit seiner Familie in den Kanzlerbungalow am Rhein. Matthias Brandt schenkt uns in seinem Buch einen Blick in diesen ganz besonderen Kosmos seiner Kindheit. Diese ist bevölkert von einem manchmal bissigen Hund namens Gabor, dem mysteriösen Postboten, verschreckten Nonnen und dem netten Herrn Lübke. Mit dem kauzigen Parteikollegen des Vaters, Herrn Wehner, bricht man auf zu einer Radtour, die mit allerlei Hindernissen verbunden ist. Und dennoch ist es damals dem Kind des Bundeskanzlers noch möglich einfach mit dem Schulbus zu fahren und sich mit Schulfreunden zu treffen ohne ständig bewacht zu werden.

Matthias Brandt: Raumpatrouille
Taschenbuch, 176 Seiten

Kiepenheuer & Witsch
EAN: 978-3-462-05157-5
9,99 Euro

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.